Mittwoch, 25. September 2013

Über Latzkleider und Assoziationen


So sehr ich den Herbst auch mag, er enthält für mich auch immer eine Phase von, sagen wir "Melancholie". Das merke ich unter anderem daran, dass ich zu nichts Lust habe, z.B. auch nicht zum bloggen aber auch daran, dass ich gestern mehrere Stunden K-Pop Musikvideos und endlose Compilations von witzigen Katzenclips angeschaut habe. Insbesondere Katzen die auf diesen kleinen Robo-Staubsauern herumfahren haben es mir dabei angetan. Ich empfehle die "Cats love Vacuum Cleaners Compilation". Mein Leben ist derzeit wirklich spannend und interessant. 

 Outfit:
Pulli - Vero Moda
Kleid - Asos
grüne Strumpfhose - Tchibo
Sneaker - Asos

In meinem neuen Asos-Kleid fühle ich mich immer ein bisschen wie eine schwangere Französin, die gerade ihre neue Wohnung in Paris streicht. Warum ich Latz-Klamotten jetzt gerade mit Schwangeren verbinde kann ich nicht so genau sagen, aber meine Vermutungen gehen in die Richtung von Filmen aus den frühen 90ern, die als ich jünger, war immer im Nachmittagsprogramm von Kabel1 kamen. Da gab es grundsätzliche eine Szene mit einem jungen Paar beim Einzug, so als Timelapse mit kitschiger Musik und tanzen in der leeren Wohnung oder gegenseitiges mit Farbe bekleckern. Was das allerdings mit Frankreich zu tun hat: keine Ahnung. 



Kommentare:

  1. Die Assoziation kommt mir auch immer. Aber nur wenn ich selbst eine Latzhose oder ein Latzkleid trage... bei anderen finde ich sieht das einfach total süß aus! Und vor allem ist es mutig, Latzhose/kleid trägt ja nunmal nicht jeder. Man sticht etwas aus der Masse hervor.
    Also ich finds super!

    Liebe Grüße
    Bonny

    AntwortenLöschen
  2. das kleid ist sooooo süß, ich will es haben :D die kombi mit dem pulli ist toll, schön herbstlich!

    liebste grüße, malina

    AntwortenLöschen