Freitag, 11. Oktober 2013

Mein alljährlicher Haarschnitt | + Outfit

Vorher // Nachher

Als ich mein Abitur gemacht habe, hatte ich kurze Haare. Ich fand den Haarschnitt ziemlich cool, das Problem ist nur: irgendwann ist man alles leid. Wenn man aber kurze Haare satt hat, dann bleibt nur.... abwarten. Genau das habe ich seit dem auch getan! Höchstens zwei mal im Jahr lasse ich mir die Haare schneiden und dass ist nicht nur gut für meinen Geldbeutel, sondern auch für mein Stresslevel, habe ich festgestellt. Um meine kurzen Haare musste ich mich sehr viel mehr kümmern. Pony in Reihe bringen, Föhnen, Volumen erzeugen, das habe ich alles abgeschafft. An Bad-Hair-Days mache ich eine schnelle Flechtfrisur und abgesehen von ein bisschen Lockencrème mache ich eigentlich garnichts mehr mit meinen Haaren. Ich bin ziemlich zufrieden so. 

Trotzdem ist es immer interessant beim Friseur mal zu sehen, wie lang meine Haare eigentlich sind, denn ich glätte sie selbst eigentlich nie. Inzwischen muss ich schon aufstehen um die spitzen schneiden zu lassen und das sagt mit, dass sie wohl doch schon recht lang sind.

Nach drei Jahren wachsen lassen muss allerdings auch mal etwas Abwechslung her. Da ich aber nicht bereit war, mich schon wieder von meiner langen Mähne zu trennen, habe ich mich entschieden, ein kleines Stück "Teenage Rebellion" nachzuholen. Früher wollte ich immer total gerne einen Sidecut, mittlerweile habe ich mich daran aber wirklich statt gesehen. Diese Variante im Nacken habe ich mal auf einem Bild von Hayley Williams gesehen. Ich mags jedenfalls und ja, ich spiele schon mit dem Gedanken zu versuchen, das Deathly Hallows-Symbol rein zu rasieren. Ob das wohl möglich ist?

Soul Calibur - Spiele in denen man Ezio Auditore sein kann sind automatisch gute Spiele!


Outfit:
Top - Missguided
Pulli - Only
Rock - H&M
Kette - Asos

Kommentare:

  1. Krass, wie lang deine Haare sind! :)
    Ich trage meine schon ewig so lang und überlege hin und wieder, ob ich sie abschneiden soll - aber NEIN, kann mich doch irgendwie nicht trennen. :)

    AntwortenLöschen
  2. Um ehrlich zu sein, das Bild "vorher" fand ich besser!

    VG
    Rosi von Friseure Neuhausen

    AntwortenLöschen